Portugiesisch

Kurzbeschreibung

Die portugiesische Sprache (Portugiesisch: português) ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie und bildet mit dem Spanischen, Katalanischen und weiteren Sprachen der iberischen Halbinsel die engere Einheit des Iberoromanischen. Portugiesisch gilt heute als Weltsprache. Zusammen mit dem Galicischen in Nordwest-Spanien geht es auf eine gemeinsame Ursprungssprache zurück, das Galicisch-Portugiesische, das sich von der ausgehenden Antike bis ins frühe Mittelalter entwickelte. Nach der Herausbildung der Staatlichkeit Portugals entwickelten sich daraus die beiden heutigen Sprachen.
Es wird von über 270 Millionen Muttersprachlern gesprochen; einschließlich der Zweitsprachler beläuft sich die Zahl der Sprecher auf ca. 280 Millionen

Ablauf des studienbegleitenden Ausbildungsprogramms

Die studienbegleitende Portugiesischausbildung orientiert sich an den Anforderungen der Zertifikatsausbildung (Stufe I).

Den genauen Ausbildungsverlauf finden Sie hier.

Wichtige Links:

Kurseinstufung

Die Einstufung erfolgt über einen schriftlichen Einstufungstest (Termin).

Bei extern erworbenen Kenntnissen informieren Sie sich bitte hier

zurück zur Übersicht